Skip to main content

Radstrategie Heidelberg 2030

Hero-Bild der Stadt Heidelberg

Online-Beteiligung zur Radstrategie Heidelberg 2030

Weitere Informationen

Was ist die Radstrategie 2030 der Stadt Heidelberg?

Heidelberg ist in ganz Deutschland eine der Städte mit dem höchsten Radverkehrsanteil – und will ihre Attraktivität für Radfahrende weiter steigern. Die Radstrategie 2030 ist ein wichtiger Baustein der Mobilitätswende von Stadt und Region. Durch sie soll der Fahrradverkehr im gesamten Heidelberger Stadtgebiet weiter gestärkt werden. Im Ergebnis wird ein Konzept Radstrategie mit dem Zielhorizont 2030 vorliegen. Es wird eine konkrete Vorhabenliste erarbeitet, die Maßnahmen wie zum Beispiel den Neubau oder die Verbreiterung von bestehenden Radwegen sowie die Verortung von zusätzlichen Fahrradparkplätzen enthält. Aber auch Aktionen der Öffentlichkeitsarbeit und zur Erreichung eines noch fahrradfreundlicheren Klimas werden Teil der Vorhabenliste sein.

Wozu braucht es eine Radstrategie fĂĽr Heidelberg?

Das Ziel der Radstrategie ist unter anderem die Entwicklung eines zukunftsfähigen, komfortablen und sicheren Radverkehrsnetztes im Stadtgebiet. Damit soll der Radverkehr weiter gestärkt und Verkehrswege deutlich verlagert werden – insbesondere vom motorisierten Individualverkehr hin zum Fahrrad. Schon jetzt nutzen 40 Prozent der Heidelbergerinnen und Heidelberger laut der Heidelberg-Studie 2021 hauptsächlich das Fahrrad, um sich innerhalb der Stadt fortzubewegen. Diesen positiven Trend gilt es planvoll und mit der Unterstützung und Beteiligung der Heidelbergerinnen und Heidelberger zu unterstützen und weiterzuentwickeln.

Wer ist an der Erarbeitung der Radstrategie 2030 beteiligt?

Das Amt für Mobilität der Stadt Heidelberg hat Anfang März 2023 das niederländische Büro Mobycon mit der fachlichen Ausarbeitung dieser Strategie beauftragt. Die fachliche Ausarbeitung wird durch ein Beteiligungskonzept begleitet, das der Gemeinderat im November 2022 beschlossen hat. Dieses Beteiligungskonzept sieht drei Expertenworkshops mit ausgewählten Akteurinnen und Akteuren sowie eine Online-Beteiligung für alle Bürgerinnen und Bürger vor.

Wie können sich Bürgerinnen und Bürger einbringen?

Das Bürgerbeteiligungskonzept sieht vor, dass ein Expertenrat, dem unter anderem Vertretungen der „Interessengemeinschaft Rad“ (IG Rad) und des Radentscheids angehören, die Inhalte der Radstrategie 2030 in verschiedenen Workshops ab Mitte 2023 mitgestaltet. Zusätzlich wird die Öffentlichkeit im Rahmen einer dreiwöchigen Online-Beteiligung vom 9. bis 29. Oktober 2023 eingebunden.

Was passiert mit den Beiträgen aus der Online-Beteiligung?

Alle Beiträge werden von einem externen Fachbüro ausgewertet und fließen in die weiteren Planungen zur Radstrategie ein. Die Ergebnisse der Radstrategie werden dann in die Neuaufstellung des Klimamobilitätsplans integriert.

Bis wann wird die Radstrategie 2030 umgesetzt?

Die Ausarbeitung des Konzeptes wurde im März 2023 begonnen und wird planmäßig 15 Monate benötigen. Bis Mitte 2024 soll die Radstrategie ausgearbeitet sein und im Herbst 2024 in Form einer Beschlussvorlage in den Gemeinderat eingebracht werden. Im Ergebnis soll ein Konzept Radstrategie mit konkreten Maßnahmen wie beispielsweise dem Neubau oder der Verbreiterung von bestehenden Radwegen vorliegen. Diese Maßnahmen sollen nach dem Beschluss der Radstrategie im Gemeinderat mit dem Zielhorizont 2030 sukzessive umgesetzt werden.

Sind die Ergebnisse noch ĂĽber den Zeitraum der Beteiligung hinaus einsehbar?

Ja, die Ergebnisse der Online-Beteiligung sowie alle weiteren öffentlichen Dokumente rund um die Radstrategie 2030 sind auch nach Ende des Beteiligungszeitraums auf der Webseite der Stadt Heidelberg einsehbar.

Inwiefern werden bei der Online-Beteiligung zur Radstrategie persönliche oder personenbezogene Daten erhoben? Werden diese veröffentlicht?

Bei einer Beitrags- oder Kommentarabgabe wird lediglich die IP-Adresse erfasst, diese wird aber zu keiner Zeit öffentlich sichtbar. Darüber hinaus werden keine personenbezogenen Daten erhoben.

Timeline

20. Juli 2022

Gemeinderat wird ĂĽber das weitere Vorgehen zur Radstrategie 2030 informiert

10. November 2022

Gemeinderat beschlieĂźt das Beteiligungskonzept fĂĽr die Radstrategie 2030

06. März 2023

Die Stadt Heidelberg beauftragt das niederländische Büro Mobycon mit der fachlichen Ausarbeitung der Radstrategie 2030

27. Juni 2023

Auftaktveranstaltung des Expertenrats

21. September 2023

1. Workshop des Expertenrats: Leitlinien, Zielen und Standards fĂĽr die Radstrategie 2030

9. bis 29. Oktober 2023

Ă–ffentliche Online-Beteiligung

9. November 2023

2. Workshop des Expertenrats zu Netzplanung, Fahrradparken und VerknĂĽpfung von Radverkehr und Ă–PNV

FrĂĽhjahr 2024

3. Workshop des Expertenrats: Gesamtkonzept und Serviceangebote

Sommer/Herbst 2024

Ă–ffentliche Abschlussveranstaltung zur Radstrategie 2030

Oktober 2024

Erstellung der Beschlussvorlage zur Radstrategie fĂĽr den Gemeinderat

Kontakt

Bild Filip Neuwirth

Filip Neuwirth

Telefon 06221 58-30568

filip.neuwirth@heidelberg.de

 

Stadt Heidelberg - Amt für Mobilität

Abteilung Fuß- und Radverkehr und Nahmobilität

Gaisbergstr. 11

69115 Heidelberg

Cookies UI